Streitschlichter

Streitschlichtung ist eine Methode, um das Schulklima positiv zu beeinflussen. Die Streitschlichter sind Ansprechpartner für alle Schüler/innen der Schule, um kleinere Streitigkeiten auf der Schülerebene  zu klären und geeignete Lösungswege gemeinsam zu suchen.

Die Streitschlichter an der Realschule plus kommen aus der 9. Und 10. Klasse. Sie halten sich vormittags in den Pausen im Jugendraum auf, wo sie von allen Schülern erreicht werden können. Bevor sie sich Streitschlichter nennen können, müssen sie zuvor eine Ausbildung unter der Leitung von Frau Bonertz (Schulsozialarbeiterin) absolvieren, die insgesamt ca. 18 Stunden dauert (Seminar in Wiesbaden mit eingerechnet). Inhalte der Ausbildung sind:

  • Konfliktmanagement

       Konflikte bewerten

       Ursachen heraus finden

       Lösungswege erarbeiten

 

  • Gesprächsführung

       Empathie (die Fähigkeit, Gedanken, Emotionen, Absichten und Persönlichkeitsmerkmale eines anderen Menschen zu erkennen und zu verstehen.)

       Aktives Zuhören

       Ich-Botschaften

       Aspekte der Sozialpsychologie

       Unparteilichkeit

 

  • Umgang mit problematischen Situationen

       Umgang mit aggressivem Verhalten

       Komplexe Konflikte

       Kulturelle Unterschiede

 Frau Bonertz bildet zurzeit die vierte Gruppe Streitschlichter aus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.